Presse

FCR Immobilien AG: Handelsaufnahme der 6 Prozent Anleihe an der Börse

FCR Immobilien AG: Handelsaufnahme der 6 Prozent Anleihe an der Börse

  • Notierungsaufnahme der neuen Anleihe an der Börse Frankfurt erfolgt
  • Platzierung von rund 9 Mio. Euro im Rahmen des öffentlichen Angebots
  • Investoren können weiter über Privatplatzierung zeichnen

 

München, 20.02.2018. Die neue 6,0 %-Unternehmensanleihe 2018/2023 (ISIN DE000A2G9G64 / WKN A2G9G6) der FCR Immobilien AG, ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren mit attraktivem Renditepotenzial in Deutschland fokussierter Investor, ist heute erfolgreich an der Börse Frankfurt eingeführt worden. Im Rahmen des öffentlichen Angebots sind rund 9 Mio. Euro von Privat- und institutionellen Investoren gezeichnet worden. Anleger haben nunmehr die Möglichkeit, die Anleihe börsentäglich zu handeln oder über die Website der Gesellschaft im Rahmen der laufenden Privatplatzierung zu zeichnen. Dabei wird die FCR Immobilien AG die Anleihe weiter auch über die Börse zu einem Kurs von 100 % anbieten, bis das Zeichnungsvolumen von 25 Mio. Euro erreicht ist.

Die 6,0 %-Unternehmensanleihe 2018/2023 hat eine Laufzeit von 5 Jahren, der Kupon wird halbjährlich gezahlt. Die Anleihe verfügt über ein umfangreiches Sicherungspaket. Neben der Absicherung über nachrangige Buchgrundschulden mittels eines Treuhänders gehören mehrere weitere Schutzrechte für die Anleihegläubiger zur Ausstattung des Bonds. Diese sehen unter anderem ein Kündigungsrecht der Anleihegläubiger im Falle eines Kontrollwechsels sowie eine Ausschüttungssperre von 50 Prozent des Jahresüberschusses vor. Zudem hat sich die FCR Immobilien AG zu umfangreicher Transparenz verpflichtet mit dem Ziel, die Anleihegläubiger regelmäßig über die Geschäftsentwicklung der FCR Immobilien AG zu informieren. Das Emissionsvolumen beläuft sich auf bis zu 25 Mio. Euro.

Die FCR Immobilien AG ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen und verfügte Ende 2017 über 41 Immobilien mit einer vermietbaren Fläche von rund 140.000 m². Der Emissionserlös soll primär für das weitere Wachstum der FCR genutzt werden. Im Rahmen der nun laufenden Privatplatzierung werden vor allem institutionelle Investoren angesprochen, nachdem das öffentliche Angebot vor allem für die Ansprache von Privatinvestoren genutzt wurde. Die schrittweise Platzierung der Anleihe sorgt für einen auf die fortlaufenden Investitionen der FCR bestens abgestimmten Mittelzufluss. Rechtlich maßgeblich für die Anleiheemission ist der von der Luxemburger Aufsichtsbehörde (CSSF) gebilligte Wertpapierprospekt, der auf der Website der FCR Immobilien AG www.fcr-immobilien.de abrufbar ist.

 

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: „Wir sind mit dem Zeichnungsergebnis außerordentlich zufrieden. Bereits innerhalb der ersten zwei Wochen im Rahmen einer Eigenemission rund 9 Mio. Euro einer Anleihe zu platzieren, dürfte in den vergangenen Jahren nahezu einmalig am deutschen Bondmarkt sein. Wir planen, die Mittel kurzfristig in den weiteren Ausbau unseres Immobilienbestandes zu investieren. Im Rahmen der laufenden Privatplatzierung können Anleger weiter die, meiner Einschätzung nach, attraktive Anleihe zeichnen, die einen Zins von 6,0 % mit einem umfangreichen Sicherungspaket kombiniert.“

 

Über die FCR Immobilien AG

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Investor. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Management und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus über 40 Objekten mit einer vermietbaren Fläche von rund 140.000 m². Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und ALDI.

Website: fcr-immobilien.de

Twitter: @FCR_Immobilien

Facebook: facebook.com/fcrimmobilien

 

Pressekontakt

edicto GmbH

Dr. Sönke Knop / Patrick Wang

Telefon +49 69 9055 05 51

E-Mail: FCR-Immobilien@edicto.de

 

Unternehmenskontakt

Ulf Wallisch

Senior Director Investments & Corporate Communications

FCR Immobilien AG

Bavariaring 24

D-80336 München

www.fcr-immobilien.de

 

Telefon +49 89 2000 511 81

Fax +49 89 2000 511 98

E-Mail: u.wallisch@fcr-immobilien.de

 

Vorstand: Falk Raudies

Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Franz-Joseph Busse

HRB 210430 | Amtsgericht München