Presse

FCR Immobilien AG nutzt einmal mehr Marktopportunität und erwirbt Wohnimmobilien mit Gewerbeeinheit in Weißenfels

FCR Immobilien AG nutzt einmal mehr Marktopportunität und erwirbt Wohnimmobilien mit Gewerbeeinheit in Weißenfels

  • Wohnfläche der beiden Mehrfamilienhäuser insgesamt knapp 1.000 m²
  • Beide Objekte sind vollvermietet

 

München, 05.07.2018: Die FCR Immobilien AG hat zwei vollvermietete Mehrfamilienhäuser mit einer kleinen Gewerbeeinheit in Weißenfels, Sachsen-Anhalt, gekauft. FCR nutzt dabei ihr Immobilien-Know-how und das Branchennetzwerk, um ergänzende Investments neben Einkaufs- und Fachmarktzentren in weiteren Segmenten des Immobilienmarkts zu tätigen. Die Wohnimmobilien mit je acht Wohneinheiten haben zusammen eine Wohnfläche von knapp 1.000 m², die Gewerbeeinheit hat eine vermietbare Fläche von 160 m² und ist ebenfalls vermietet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Objekte befinden sich im Zentrum bzw. im nördlichen Teil der rund 40.000 Einwohner großen Stadt Weißenfels in Sachsen-Anhalt. Weißenfels als bevölkerungsreichste Stadt im Burgenlandkreis liegt zwischen Leipzig, Jena und Halle/Saale und hat sich in den vergangenen Jahren zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort im Zentrum Mitteldeutschlands entwickelt. Beispielsweise sind große Unternehmen aus der Lebensmittelindustrie dort ansässig.

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: „Die beiden Immobilien sind aufgrund der Lage, Substanz und Rendite eine optimale Ergänzung für unser Portfolio. Wenn wir attraktive Objekte angeboten bekommen, nutzen wir die Chancen, die sich uns am Immobilienmarkt immer wieder bieten. Wir setzen unseren dynamischen Wachstumskurs weiter fort. Die Pipeline ist nach wie vor gut gefüllt.“

Anleger können weiterhin in die FCR Immobilien AG Unternehmensanleihe 2018/2023 (ISIN DE000A2G9G64 / WKN A2G9G6) investieren. Neben einem Zinskupon von 6,0 %, weist die Anleihe eine Laufzeit von 5 Jahren auf und hat ein Emissionsvolumen von bis zu 25 Mio. Euro. Neben einer Absicherung über nachrangige Buchgrundschulden mittels eines unabhängigen Treuhänders ist die Anleihe mit weiteren Sicherheiten ausgestattet, wie zum Beispiel einer Ausschüttungssperre von 50 Prozent sowie mit einem Kündigungsrecht der Anleihegläubiger für den Fall eines Kontrollwechsels. Der Bond kann von Anlegern über die Börse Frankfurt oder per Zeichnungsschein, der auf der Website der Gesellschaft zu finden ist, geordert werden. Rechtlich maßgeblich für das Angebot ist der von der Luxemburger Aufsichtsbehörde (CSSF) gebilligte Wertpapierprospekt, der ebenfalls auf der Website der FCR Immobilien AG unter www.fcr-immobilien.de abrufbar ist.

 

Über die FCR Immobilien AG

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Investor. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Management und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus über 40 Objekten mit einer vermietbaren Fläche von rund 140.000 m². Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und ALDI.

Website: fcr-immobilien.de

Twitter: @FCR_Immobilien

Facebook: facebook.com/fcrimmobilien

 

Pressekontakt

edicto GmbH

Dr. Sönke Knop / Patrick Wang

Telefon +49 69 9055 05 51

E-Mail: FCR-Immobilien@edicto.de

 

Unternehmenskontakt

Ulf Wallisch

Senior Director Investments & Corporate Communications

 

FCR Immobilien AG

Bavariaring 24

D-80336 München

www.fcr-immobilien.de

 

Telefon +49 89 413 2496 11

Fax +49 89 413 2496 99

E-Mail: u.wallisch@fcr-immobilien.de

 

Vorstand: Falk Raudies

Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Franz-Joseph Busse

HRB 210430 | Amtsgericht München