fbpx
AktieAnleihePresse

FCR Immobilien AG EBITDA soll 2019 um über 70 % auf 17,6 Mio. Euro steigen

By 25. November 2019 No Comments
FCR Immobilien AG EBITDA soll 2019 um über 70 % auf 17,6 Mio. Euro steigen
  • Umsatz mit 46,2 Mio. Euro plus 24 % erwartet
  • Ergebnis vor Steuern soll sich mehr als verdoppeln und bei 6,7 Mio. Euro liegen
  • Dividendenvorschlag zwischen 0,30 Euro und 0,40 Euro je Aktie geplant
  • 5,25 % Unternehmensanleihe weiter erfolgreich in der Platzierung
  • Fortsetzung der positiven Geschäftsentwicklung in 2020 erwartet

 

München, 25.11.2019: Die FCR Immobilien AG (“FCR”, ISIN: DE000A1YC913) konkretisiert nach unverändert positiver Geschäftsentwicklung ihre Prognose für 2019. Beim Umsatz, der sich aus Mieteinnahmen sowie aus Objektverkäufen zusammensetzt, erwartet die FCR Immobilien AG einen Zuwachs auf 46,2 Mio. Euro. Gegenüber dem Vorjahreswert von 37,2 Mio. Euro entspricht dies einem Anstieg um 24 Prozent. Ein deutlich überproportionaler Anstieg wird für die Ergebnisse erwartet. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, wird mit 17,6 Mio. Euro plus 74 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 10,1 Mio. Euro prognostiziert. Für das Ergebnis vor Steuern, EBT, wird mehr als eine Verdoppelung auf 6,7 Mio. Euro von 3,0 Mio. Euro in 2018 erwartet. Beim FFO2 geht die FCR Immobilien AG von einem Anstieg um 134 Prozent auf 9,6 Mio. Euro nach zuvor 4,1 Mio. Euro aus. Die erwarteten Umsatz- und Ergebniszahlen stellen neue Rekordwerte dar.

Der Vorstand plant, die Aktionäre an der sehr positiven Entwicklung in Form einer entsprechenden Dividendenerhöhung partizipieren zu lassen. Auf die vor allem durch die Ausgabe von Gratisaktien im Verhältnis 1:1 erhöhte Aktienzahl würde dies einer Zahlung zwischen 0,30 Euro und 0,40 Euro je Aktie entsprechen.

 

Auch für das Jahr 2020 geht die FCR Immobilien AG von einer Fortsetzung der seit Jahren anhaltenden sehr positiven Geschäftsentwicklung aus. Eine genaue Prognose wird die Gesellschaft Anfang des kommenden Jahres veröffentlichen.

 

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: „Wir sind mit dem planmäßigen Geschäftsverlauf 2019 sehr zufrieden und gehen von neuen Rekordwerten für die Gesellschaft aus. Diesen Schwung nehmen wir auch in das kommende Geschäftsjahr mit. Unsere Ankaufspipeline ist weiter sehr gut gefüllt, auch auf der Verkaufsseite bieten sich bei von uns optimierten Objekten gute Veräußerungsmöglichkeiten. Insgesamt soll die FCR Immobilien AG auch 2020 profitabel weiter deutlich wachsen.“

 

Der Vorstand der FCR Immobilien AG wird auf dem Deutschen Eigenkapitalforum in Frankfurt am Dienstag, 26.11.2019 die Finanzkennzahlen und Geschäftsaussichten präsentieren. Die Unternehmenspräsentation dazu findet sich bereits heute auch auf der FCR-Website im Investor Relations-Bereich unter https://fcr-immobilien.de/kapitalmarktkonferenz.

 

Die Privatplatzierung der 5,25-%-Unternehmensanleihe 2019/2024 (ISIN DE000A2TSB16 / WKN A2TSB1) der FCR Immobilien AG läuft derweil plangemäß weiter. Die an der Börse Frankfurt gehandelte Anleihe hat ein Emissionsvolumen von bis zu 30 Mio. Euro, von denen bereits über 2/3 gezeichnet wurden, bei einer Laufzeit von 5 Jahren. Anleger haben auch die Möglichkeit, die Anleihe per Zeichnungsschein, der auf der Website der Gesellschaft hinterlegt ist, zu erwerben. Das Wertpapier wurde mit einem umfangreichen Sicherungspaket ausgestattet. Neben treuhänderisch gehaltenen nachrangigen Grundschulden gehören u. a. ein Kündigungsrecht der Anleihegläubiger im Falle eines Kontrollwechsels sowie eine Ausschüttungsbegrenzung auf 50 Prozent des Konzern- bzw. Bilanzgewinns dazu. Rechtlich maßgeblich für das Angebot ist der von der Luxemburger Aufsichtsbehörde (CSSF) gebilligte Wertpapierprospekt, der auf der Website der FCR Immobilien AG unter www.fcr-immobilien.de abrufbar ist.

 

 

Über die FCR Immobilien AG

 

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Investor. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. Ergänzend investiert FCR bei sich bietenden Gelegenheiten europaweit auch in weitere Assetklassen des Immobilienmarktes. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Management und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus knapp 80 Objekten, die annualisierte Jahresnettomiete beläuft sich auf rd. 18 Mio. Euro. Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und ALDI. Die FCR-Aktie (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) notiert im m:access an der Börse München und ist im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird u. a. auf Xetra gehandelt.

 

 

Website: fcr-immobilien.de

Twitter: @FCR_Immobilien

Facebook: facebook.com/fcrimmobilien

 

 

Pressekontakt

 

edicto GmbH

Dr. Sönke Knop

Telefon +49 69 9055 05 51

E-Mail: FCR-Immobilien@edicto.de

 

 

Unternehmenskontakt

 

Ulf Wallisch

Senior Director, Head of Operations Management

 

FCR Immobilien AG

Paul-Heyse-Straße 28

D-80336 München

www.fcr-immobilien.de

 

Telefon +49 89 413 2496 11

Fax +49 89 413 2496 99

E-Mail: u.wallisch@fcr-immobilien.de

 

Vorstand: Falk Raudies

Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Franz-Joseph Busse

HRB 210430 | Amtsgericht München

Anmelden

* indicates required



Subscribe

* indicates required



View previous campaigns.