fbpx
AktieAnleihePresse

FCR Immobilien AG vorläufige Zahlen 2019 erstmalig nach IFRS übertreffen Prognose

By 19. Februar 2020 No Comments
FCR Immobilien AG vorläufige Zahlen 2019 erstmalig nach IFRS übertreffen Prognose
  • Ergebnis vor Steuern um 282 % auf 10,7 Mio. Euro gestiegen
  • Eigenkapital auf 85,5 Mio. Euro erhöht, Eigenkapitalquote 26 %
  • Sämtliche Objekte durch externe Gutachten eingewertet
  • 2020 Ausbau des Portfolios auf 500 Mio. Euro, weiter steigende Ergebnisse geplant
  • 11.30 Uhr Telefonkonferenz/Webcast mit dem Vorstand

 

München, 19.02.2020: Die FCR Immobilien AG (“FCR”, ISIN DE000A1YC913) hat das Geschäftsjahr 2019 nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen mit einem Umsatz und Ergebnis oberhalb der Prognose abgeschlossen. Dabei wurden die Zahlen erstmalig nach dem internationalen Rechnungslegungsstandard IFRS aufgestellt, nachdem die FCR Immobilien AG bisher nach HGB bilanziert hat.

Unter Berücksichtigung von IFRS lag der Umsatz 2019 bei 49,6 Mio. Euro nach 37,3 Mio. Euro 2018. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen, EBITDA, ist 2019 auf 17,3 Mio. Euro gestiegen. Der IFRS Vergleichswert 2018 lag bei 7,6 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, EBIT, ist auf 16,9 Mio. Euro von 7,1 Mio. Euro 2018 gestiegen. Das Ergebnis vor Steuern, EBT, kletterte um 282 % auf 10,7 Mio. Euro nach 2,8 Mio. Euro ein Jahr zuvor.

Im Zuge der Umstellung auf IFRS wurde der gesamte Immobilienbestand gutachterlich extern bewertet. Der Marktwert des Portfolios wurde mit 294 Mio. Euro zum Jahresende 2019 ermittelt. Dabei hat die FCR Immobilien AG 2019 insgesamt 7 Objekte ergebniswirksam veräußert. Das hieraus resultierende deutlich positive Bewertungsergebnis wurde gemäß IFRS dem Eigenkapital zugeführt. Das Eigenkapital der FCR Immobilien AG ist zum Jahresende 2019 auf 85,5 Mio. Euro gestiegen, die Eigenkapitalquote lag damit bei 26 %.

 

Die FCR Immobilien AG plant, wie vermeldet, für das Geschäftsjahr 2019 eine Dividende von 0,30 bis 0,40 Euro je Aktie auszuschütten.

 

Mit der Umstellung der Rechnungslegung auf den internationalen Standard IFRS kommt die FCR Immobilien AG einem Wunsch der Anleger nach, da so die Zahlen mit anderen börsennotierten Immobiliengesellschaften besser vergleichbar sind. Zudem ist die FCR Immobilien AG durch die Umstellung flexibler hinsichtlich des Börsensegments.

 

Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG: „Gerade internationale Investoren haben den Wunsch nach einer Umstellung auf IFRS geäußert. Wir sehen die Umstellung auch vor dem Hintergrund des deutlichen Wachstums der FCR Immobilien AG als konsequenten Schritt. 2020 wollen wir das Immobilienportfolio auf 500 Mio. Euro ausbauen und auch die Ergebnisse weiter steigern.”

 

Webcast / Telefonkonferenz am Mittwoch, 19. Februar 2020

Der Vorstand der FCR Immobilien AG, Falk Raudies, wird die Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 im Rahmen einer Telefonkonferenz mit begleitender Präsentation im Internet Medienvertretern und institutionellen Investoren erläutern.

 

Die Telefonkonferenz findet am 19. Februar 2020 um 11:30 Uhr statt.

Bitte nutzen Sie folgende Einwahldaten:

DE: +4969201744220

UK: +442030092470

USA: +18774230830

 

Den notwendigen PIN-Code erhalten Interessenten unter jpommer@edicto.de bzw. telefonisch unter +49 69 90550557.

 

Die Präsentation können Sie online unter dem folgenden Link verfolgen:

https://webcasts.eqs.com/fcr20200219/no-audio

 

Eine Aufzeichnung des Webcasts ist im Anschluss auf der Website der FCR Immobilien AG unter www.FCR-Immobilien.de abrufbar.

 

 

 

 

Über die FCR Immobilien AG

 

Die dynamisch wachsende FCR Immobilien AG ist ein auf Einkaufs- und Fachmarktzentren in Deutschland spezialisierter Investor. Im Fokus stehen Objekte an aussichtsreichen Sekundärstandorten, die durch ihre Lage überdurchschnittliche Renditepotenziale bieten. Ergänzend investiert FCR bei sich bietenden Gelegenheiten europaweit auch in weitere Assetklassen des Immobilienmarktes. Neben einem günstigen Einkauf beruht der Erfolg der FCR Immobilien AG auf wertschaffendem Asset Management und der erfolgreichen Veräußerung optimierter Bestandsobjekte. Derzeit besteht das Portfolio der FCR Immobilien AG aus über 80 Objekten, die annualisierte Jahresnettomiete beläuft sich auf rd. 20 Mio. Euro. Zu den Mietern gehören bekannte Marken wie EDEKA, Netto, ROSSMANN, OBI, REWE und NORMA. Die FCR-Aktie (WKN A1YC91, ISIN DE000A1YC913) notiert im m:access an der Börse München und ist im Scale-Segment der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird u. a. auf Xetra gehandelt.

 

Website: fcr-immobilien.de

Twitter: @FCR_Immobilien

Facebook: facebook.com/fcrimmobilien

 

Pressekontakt

 

edicto GmbH

Dr. Sönke Knop

Telefon +49 69 9055 05 51

E-Mail: FCR-Immobilien@edicto.de

 

Unternehmenskontakt

 

Ulf Wallisch

Senior Director, Head of Operations Management

Telefon +49 89 413 2496 11

E-Mail: u.wallisch@fcr-immobilien.de

 

FCR Immobilien AG

Paul-Heyse-Straße 28

D-80336 München

www.fcr-immobilien.de

 

Vorstand: Falk Raudies

Aufsichtsratsvorsitzender: Prof. Dr. Franz-Joseph Busse

HRB 210430 | Amtsgericht München

Anmelden

* indicates required



Subscribe

* indicates required



View previous campaigns.